Film

Der Film Burg Schreckenstein

 

Der Kinder-Abenteuerfilm „Burg Schreckenstein“ basiert auf der gleichnamigen Romanreihe von Oliver Hassencamp. Er greift verschiedene Episoden aus den 27 Bänden auf und wurde in die Gegenwart versetzt. So können Computer, Handys und Drohnen zum Einsatz kommen und machen den Film sowohl für die Kinder der heutigen Zeit als auch für deren Eltern, die die Bücher in ihrer Jugend gelesen haben, interessant.

Aufgrund Stephans schlechter Schulnoten entscheidet seine Mutter Melanie, den elfjährigen Sohn auf das Internat eines alten Freundes zu schicken. Diese Idee erscheint dem Jungen zunächst als der blanke Horror und er lehnt die besondere Kleiderordnung und die strengen Regeln komplett ab.
Recht schnell wird das Internatsleben allerdings ein großes, unterhaltsames Abenteuer für ihn denn eine Schule auf einer alten Ritterburg mit Geheimgängen, Verliesen und Folterkammer hat natürlich ihren Reiz. Um in die Internatsgemeinschaft aufgenommen zu werden, muss sich jeder neue Schüler durch Mutproben bewähren. Stephan findet bald Anschluss an die Bande der „Schreckies“. Diese Clique vertreibt sich die Zeit mit dem Ausdenken und Ausführen lustiger und einfallsreicher Streiche. Hauptziel ihrer Attacken ist das benachbarte Rosenfels-Internat für Mädchen, deren Bewohnerinnen wiederum mit ausgeklügelten Gegenstreichen antworten. Der etwas schrullige Burgherr Graf von Schreckenstein interessiert sich ausschließlich für seinen Plan, mit einem Heißluftballon in die Luft zu gehen und auch der Institutsleiter, Direktor Rex, sieht dem Treiben der Schüler relativ gelassen zu. Dagegen legt die Rektorin der Mädchenschule viel Wert auf Disziplin und Ordnung und macht so ihren Schülerinnen das Leben schwer.

Eines Tages geht ein Streich total daneben und hat zur Folge, dass die Mädchen und ihre strenge Leiterin auf Burg Schreckenstein einziehen müssen. Anfangs absolut undenkbar für die Jungen, bis ein gemeinsames Burgfest geplant wird und die Neuzeitritter Stephan, Ottokar, Mücke und Dampfwalze entscheiden müssen, ob sie den jahrelangen Streit weiterführen oder Frieden schließen möchten.

Der Charme der Originalgeschichten bleibt auch in den Abenteuern der heutigen Zeit erhalten und die Botschaft, dass aus Feindschaft Freundschaft werden kann wenn man zusammenhält, kommt an. Jungen und Mädchen zwischen 8 und 11 Jahren werden beim Angucken des Films viel Spaß haben.