Events

Nordisk Panorama Film Festival

film-fest-logoDie schwedische Art, Filme zu prämieren

Statt düsteren Krimis aus Schweden wird einmal im Jahr die Stadt Malmö bunt und zeigt, dass Filme aus dem hohen Norden nicht bloß gruselige Krimis sein müssen.
Vom 16. September bis 21. September steht die drittgrößte Stadt Schwedens ganz im Zeichen des Dokumentar- und Kurzfilms. Zu dieser Zeit findet in Malmö das Nordisk Panorama Film Festival statt.
Während der sechs Tage werden an verschiedenen Plätzen in der ganzen Stadt nordische Dokumentarfilme und Kurzfilme gezeigt.
Aber nicht nur Filmfreunden ist hier etwas geboten. In der ganzen Stadt finden Lesungen, Seminare, Firmenfeiern, kulturelle Veranstaltungen oder Partys statt.
Das besondere Programm zieht Protagonisten und Publikum aus aller Welt an und ist für jede Altersgruppe offen.
Das Festival wurde 1990 gegründet. Damals hieß es noch „Nordisk Panorama – 5 Cities Film Festival“.
Der Name war hier Programm und so fand das Film Festival abwechselnd einmal im Jahr in einem der fünf nordischen Länder statt. Zu den Austragungsorten gehörten Bergen, Kristianstad, Helsinki, Kopenhagen, Reykjavik und bereits zu dieser Zeit auch Malmö. 2013 entschlossen sich dann die Organisatoren des Festivals, dass es Zeit war, um dauerhaft sesshaft zu werden.
Malmö wurde als permanenter Austragungsort gewählt.
Auch der Name wurde dann verändert. So wurde aus dem „5 Cities Festival“ das „Nordisk Panorama – Nordic Short & Doc Film Festival“.

Skyline von Malmö
Stadt Malmö

Das jährliche Film Festival wird von der Stadt Malmö, Film i Skåne und Nordsik Panorama organisiert und ausgetragen. Nordsik Panorama wurde ebenfalls 1990 gegründet. Damals lediglich zur Organisation des Festivals gegründet, ist die Firma mittlerweile so gewachsen, dass neben dem Filmfestival weitere Events organisiert werden.
Nordisk Panorama hat ihren Sitz in Malmö und so ist es nicht verwunderlich, dass der Austragungsort hier gewählt wurde.
Die Stadt Malmö bietet dem Filmpublikum nicht nur die Möglichkeit, am Filmfestival teilzunehmen.
Verschieden städtische Einrichtungen öffnen ihre Türen.
Austragungsorte für Events während der sechs Tage sind das Stadtarchiv, die Museen in Malmö, die Kunsthalle und viele weitere Orte.
Dabei sind die organisierten Events neben klassisch chic auch modern und schrill.
Die Kunstform Dokumentations- und Kurzfilm bekommt durch die einmalige Stimmung einen neuen Raum.
Das Filmfestival gehört zu den größten Plattformen für nordische Dokumentations- und Kurzfilme.
Hier wird Regisseuren die Möglichkeit geboten, ihr Können unter Beweis zu stellen. Die nominierten Dokumentationen und Kurzfilme werden in drei Kategorien ausgezeichnet: Bester nordischer Dokumentationsfilm, dotiert mit 11000 Euro; bester nordischer Kurzfilm, dotiert mit 7000 Euro sowie beste neue nordische Stimme, dotiert mit 3500 Euro.
Die Gewinner in diesen Kategorien werden jeweils durch eine unabhängige Jury ermittelt.
Dazu kommt der Nordisk Panorama Publikums Preis, der durch die Stadt Malmö vergeben wird.
Neben den Preisen bietet das Festival die einmalige Gelegenheit, die nordischen Dokumentationsfilme einer breiten Masse zugänglich zu machen.
Die Regisseure haben die Möglichkeit, ihre Filme namenhaften Künstlern zu präsentieren.
Auch jungen Talenten wird hier ermöglicht ihre Arbeit zu präsentieren und nicht selten wurden bereits neue aufstrebende Künstler so entdeckt.
Das Festival ist aber nicht nur für Einwohner Schwedens ein Event.
Die Filme werden mit englischem Untertitel gezeigt und die Seminare werden in Englisch abgehalten. Die gezeigten Filme sind werbefrei und werden an behindertenfreundlichen Plätzen gezeigt.